Celebrating 60 years.

Die korrekte physiologische Wiederherstellung der Occlusion ist nach wie vor eine grosse Herausforderung an jeden Zahnarzt/in und Zahntechniker/in. Schon kleinste Frühkontakte im µ-Bereich können Funktionsstörungen (meist Schmerz-dysfunktionssyndrom = TMJ-Syndrom) bei Patienten hervorrufen. Die occlusalen Verhältnisse werden bei jedem Eingriff ständig verändert. Daher gehört eine regelmässige Kontrolle der Occlusion und das Verständnis für das Zusammenspiel der Zähne in Statik und Dynamik zu den Grundvoraussetzungen guter Zahnheilkunde.

Seit 1953 stellt die Firma Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG spezielle Artikulations- und Occlusions-Prüfmittel her, mit dem Ziel, eine möglichst naturgetreue Darstellung der Occlusionsverhältnisse auf den Kauflächen zu erreichen. Die Gründer der Firma, die Zahnärzte Dr. Jean Bausch und Dr. Hans Bausch erkannten schon sehr früh die Notwendigkeit, ein drucksensitives Artikulationspapier zu entwickeln, um unterschiedliche Kaukräfte farbschattiert darzustellen. Dieses Prinzip der progressiven Farbtönung ist auch heute ein wichtiges Prüfverfahren, um Frühkontakte sicher zu erkennen.
Eine weitere Herausforderung ist die deutlich sichtbare Abfärbung auf problematischen Oberflächen wie Gold, Metallegierungen und Keramik, insbesondere auf speichelbenetzten Occlusalflächen.
Wir haben uns auch hier zum Ziel gesetzt, eine deutlich bessere Farbübertragung auch bei hauchdünnen Occlusionsprüffolien zu erreichen. Unsere neuen Prüffolien sind mit einer neuen Farbmischung beschichtet, die durch Ihre hydrophile Eigenschaft wesentlich besser die Farbe auf die glatten Oberflächen überträgt. Ebenso das Problem der statischen Aufladung haben wir durch spezielle Zusätze beseitigt.

Als einer der weltweit führenden Hersteller bieten wir ein umfassendes Sortiment von verschiedenen Artikulationspapieren und Occlusionsprüffolien in unterschiedlichen Stärken, Formen und Farben an. Alle Produkte werden streng nach den Richtlinien der Europäischen Medizin-Produkte- Verordnung hergestellt und stehen unter ständiger Kontrolle unseres Qualitätssicherungsleiters. Die von uns verwendeten Rohstoffe sind physiologisch völlig unbedenklich und erfüllen Kosmetik-, Lebensmittel- oder Arzneimittel-Standards.
Im Jahre 1973 wurde die Firma Bausch Dental Co. of America gegründet, die zunächst ihren Sitz in Boston hatte, dann nach San Francisco verlegt wurde und ab 1994 ihr endgültiges Domizil in Nashua, New Hampshire, gefunden hat. Seit einigen Jahren haben die Söhne Peter und Andre Bausch die Geschäftsleitung übernommen.

Im Jahr 2003 wurde eine Verkaufsniederlassung in Sydney, Australien gegründet. Weitere Niederlassungen wurden 2007 in Nabari-City/Japan und São Paulo/Brasilien gegründet.

DentalNavigator ist eine interaktive Applikation, mit deren Hilfe Zahnärzte ihre Patienten über verschiedene Behandlungsmethoden informieren können. Mit dem neuen Apple iPad 2 sowie dem dafür erhältlichen HDMI-Adapter lässt sich der Inhalt des DentalNavigators auch auf großen Bildschirmen darstellen. Da sich auch Videoprojektoren anschließen lassen, ist auch eine Präsentation in Hörsälen möglich. Eine Besonderheit sind die interaktiv steuerbaren 3D Animationen in Echtzeit, die sich vom Anwender einfach über das berührungssensitive Display steuern lassen. Der menschliche Schädel ist um 360° drehbar und mittels der innovativen Zoomfunktion des iPads skalierbar, um die Bewegungen des Unterkiefers und der Kondylen näher betrachten zu können. DentalNavigator ist modular aufgebaut und derzeit sind Themen wie Okklusionsprüfung, Implantologie sowie interaktiv steuerbare Kieferbewegungen implementiert. In die Module wurden hochwertige animierte 3D-Videos eingebunden, die Produkte oder auch Anwendungen zeigen.